Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten

Processing, Programmieren für alle Nichtprogrammierer

Wer immer schon davon geträumt hat ohne jahrelanges Informatik-Studium oder dergleichen ein 'richtiges' Programm zu schreiben, mit dem man wirklich wahnsinnig tolle Dinge erstellen kann, dem sei hiermit geholfen.

Schaut euch das mal an:

Auf dieser Seite gibt es noch tausende mehr Beispiele, inklusive Quellcode zum lernen!

Gut, dass für Nichtprogrammierer stimmt so nicht ganz, denn das von Ben Fry und Casey Reas erstellte Processing ist eigentlich ein verpacktes Java für Dummies. Aber so schön verpackt, dass vieles von dem Schweinekram einfach versteckt wird.

Es wurde so ziemlich an alles gedacht. Ob eigener Editor,  Run und Stop-Icon, Befehle für alle lustigen, vor allem grafischen Dingen, alles ist enthalten. Sogar an die Möglichkeit die Anwendung nach Linux, Mac und Windows zu exportieren wurde gedacht. Selbstverständlich auch als Web-Applikation in Form eines Java-Applets.

Neuerdings kann man sogar für die Android-Plattform entwickeln. Dazu gibt es auch ein sehr hilfreiches Tutorial.

Wenn ich da an meine zahlreichen Versuche denke, C++ zu lernen, aber regelmässig abgetörnt worden zu sein, von der ewigen Dos-Fenster-Spielerei. Gut, jetzt lerne ich gerade auf diesem Wege C++ und ich muss sagen, es gibt wirklich keinen besseren Weg, das Programmieren ausserhalb der Basic-Varianten zu lernen. Gab keinen besseren Weg, muss ich ehrlicherweise jetzt sagen, denn mit Processing kann man direkt mit 2D, 3D und Sound loslegen.

Und sogar eine meiner wichtigsten Kriterien ist mit Processing erfüllt, nicht für die Katz zu lernen! Da Processing eigentlich nichts anderes als Java mit einer Einsteigerfreundlichen API ist, ist es möglich sich nach und nach die Konzepte der Objekt-Orientieren-Programmierung anzueignen und sogar zu einem full-fledged Java-Programmier zu mutieren.

Und das allerschönste kommt noch! Processing ist komplett frei, sehr gut dokumentiert, hat ein sehr hilfreiches Forum und ist ziemlich ausgereift. Einziger kleier Wermutstropfen der sein könnte, es ist alles auf englisch. Aber in der Buchhandlung habe ich sogar letztens ein deutsches Buch zu Processing gefunden, Processing. oreillys basics von Eric Bartmann. Kostenpunkt 34,90 Eur. Sah sehr nett aus.

Kommentare sind deaktiviert.