Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten

Morphende Gesichter

Unter Morphing wird das stufenlose zusammenblenden sich möglichst ähnelnder Bilder verstanden. Dabei soll nicht einfach in einander übergeblendet werden, das schafft ja jede mindere Bildverarbeitungssoftware. Es kommt darauf an, die topologisch identischen Bereiche des einens Bildes mit denen des anderen Bildes verschmelzen zu lassen.

Dies geschieht durch setzen vieler Punkte auf beiden Bildern. Z.B. wird auf dem einen Bild das rechte Auge mit Punkten umfahren und in dem anderen Bild werden diese Punkte ebenso dem rechten Auge zugeordnet.

Je genauer man arbeitet, desto besser gelingt es der Software die Pixel in einer Mischung aus Pixelverschiebung und Überblendung zu morphen. Das ganze natürlich animiert.

Hinter diesem Hintergrundwissen kann ein jeder ermessen, was der Digital-Künstler Philip Scott Johnson geleistet hat. Denn er hat nicht nur zwei Bilder gemorpht, sondern viele thematisch passende.

Wer sich auch mal dran versuchen möchte dem kann ich aus dem Bereich Freeware nur zwei Programme empfehlen.

  1. Sqirlz Morph 2.1, das auch mehrere Bilder und sogar AVIs morphen kann
  2. WinMorph 3.01
     

Viel Spaß

Kommentare sind deaktiviert.