Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten

W3Filter erstrahlt jetzt im neuen WordPress-Glanz

Genau 5 Tage, 5 Stunden und 1 Minute hat die Umstellung von W3Filter gedauert. Vorher unter Drupal laufend, nunmehr unter WordPress laufend!

Und ich ich sage Euch eins …. es war eine Menge aber ungemein spaßige Arbeit, bei der ich viel gelernt habe. :)

Aber nicht, dass jetzt die Drupalianer sauer werden, weil ich gewechselt habe. Der Grund ist einfach der, dass Drupal primär ein richtig fettes CMS ist und auch zum bloggen gut ist, WordPress hingegen aber ein reines Blog-Framework ist und auch CMS kann. Ich hatte einfach keine Lust mehr, ganz normale Dinge (für ein Blog normal) mühsamst einzubauen und ich hatte keine Lust mehr voller Bangen neue Versionen von Drupal oder aktualisierten Plugins zu installieren. Das war jedes mal eine richtige Tortur und ein Glücksspiel. Nichts für mich! Keine Zeit dafür! Ich möchte lieber schreiben.

Und ich wollte endlich eine vernünftige Kommentarfunktion haben. Ganz zu schweigen davon, dass ich mir bekannte und vertrauenswürdige Gastkommentierer einfach automatisch mit ihren Kommentaren durch winken wollte. Zu guter letzt ist mein Server deutlich am schwitzen gewesen, sobald ich die Administrationsoberfläche betreten habe. Drupal braucht einfach stärker Server als WordPress. Drupal auf einem lokalen XAMPP zu bearbeiten geht unter Windows beinahe gar nicht. Unter WordPress ist das kein Thema.

Drupal ist was für den Voll-CMS-Profi, nicht für mich kleinen Blogger 😉

Große Augen habe ich aber auf meiner Suche nach den besten WordPress-Plugins, Umstiegshilfen etc. gemacht, als ich sah, dass eine meiner oft besuchten Drupal Anlaufstellen auch mit seinem Blog zu WordPress umgezogen ist. Nämlich der bekannte Drupal-Evangelist Raphael Schär mit seinem rapsli-Blog und zwar aus dem gleichen Grund wie ich. Das beruhigt 😉

<Hüstel> na gucke mal, er hat sogar mein Theme 😉 ok ich geb es ja zu, ich wollte mich eigentlich mit dem neuen WordPress-Standard-Theme zufrieden geben, aber das Mystique von digitalnature, das er verwendet ist einfach zu schön.

Ok, es ist mal wieder unheimlich spät geworden, es ist die letzten 5 Tage sehr oft sehr spät geworden, so dass ich jetzt dringend etwas schlafen muss. Ich werde in nächster Zeit eine kurze Übersicht, sowie Tips&Tricks über meinen Wechsel von Drupal nach WordPress schreiben und vor allem genauer erläutern was sich bei W3Filter geändert hat, falls das noch nicht offensichtlich sein sollte 😉


Wir lesen uns.

Philipp

12 Kommentare

  1. Schaut gut aus, wie Du das jetzt hast, das Design ist frischer.
    Bei Fragen zu Plugins, die auch ich verwende, einfach fragen. :)

  2. Danke für das Kompliment. Ich bin auch heilfroh, den Sprung zu WordPress gewagt zu haben. Wegen der Plugins muss ich mal schauen, wie viele ich überhaupt einbauen sollte, bevor WP zu langsam wird.
    Benutzt du auch wpSEO? Das Teil, hat mich direkt viel besser auffindbar gemacht.

  3. Ich nutze WPSeo, habe aber bisher noch keine Verbesserung gespürt.

  4. Wie hast du denn wpSEO eingestellt? Ich habe das nach den Anweisungen von Peer Wandiger in seinem Blogprojekt gemacht.

    Kann aber auch sein, dass es daran liegt, dass ich vorher total unoptimiert war 😉

  5. habe es installiert und da ich mich mit SEO nicht auskenne so belassen

  6. Hatte ich zuerst auch so, aber die Einstellungen von Peer sind doch ziemlich anders als die Grundsinstellungen. Probier sie doch mal aus…
    (Weißt du aus dem Kopf, wie ich es einstellen, kann dass bereits genehmigte Kommentatoren nicht mehr extra gehmigt werden müssen?)

  7. Habe seine Einstellungen importiert. :)
    Einstellungen -> Diskussion -> Der Autor muss …
    Damit sagst Du dem System, dass ein bereits genehmigter Kommentator freigeschaltet wird.

  8. Aber das habe ich doch an!!??!! Wieso macht er das bei dir nicht? Hmmm? Gib zu, dass du ein Spammer bist :)

  9. Bin kein Spammer. Hat Dein Theme eventuell noch mehr Einstellmöglichkeiten?

  10. War ein Scherz 😉 Ich glaube ich weiß warum es nicht geht, hatte die Option ‚muss jeder Kommentar von einem Administrator überprüft werden.‚ an. Ich glaube das frisst sich mit der von dir erwähnten Option. Mal sehen….

  11. Eine kleine Empfehlung von mir. Das „Sexy Bookmarks“ Plugin ist nervig wenn man das 5 mal oder so auf jeder Seite sieht. Ich nutze es es ja auch…aber im Artikel.

    Also so eingebaut das man es nur sieht, wenn jemand auch den Artikel öffnet zum lesen.

    Das sieht so verwirrend aus wenn das so oft auf einer Seite ist.

    Das kannst du in „single.php“ einbauen!

  12. Da hast du wohl recht :) Das ist mir erst aufgefallen, wie ich deinen Kommentar gelesen habe. Betriebsblindheit nennt man sowas 😉 Mal sehen wie das geht…

\\n