Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten

Maria Sharapova findet toten Punkt auf Australian Open Spielfeld

Tennisball und die Hitze bei der Australien Open

Letztens, während der russische Tennisstar Maria Sharapova sich für die dritte Runde der Australian Open, am aufwärmen wollte passierte es: Der Tennisball weigerte sich abzuprallen. Rebellion? Meuterei? Kein Mindestlohn?

Es ist ja nicht so, dass der Ball nur etwas zu wenig abprallte, oder so gut wie kaum abprallen wollte, nein, er blieb einfach liegen, so als ob man einen Sack nassen Sandes zu Boden werfen würde.

Was war passiert?

Was passiert war, war dass sich, durch die extrem hohen Temperaturen, die in Melbourne vorherrschten, eine Hitzeblase unter dem Spielfeld gebildet hatte. Dadurch ist der Belag genau an diesem einen Punkt, so dünn geworden, dass der Schwung des Tennisballs (klugscheiß: die kinetische Energie ;)) einfach absorbiert worden ist. Ein heißes Luftkissen also.

Die Lösung des Problems war dann ziemlich einfach. Wie bei einem Pfannkuchen, wurden in der Blase einfach ein paar Löcher durch die herbeigerufenen Handwerker gebohrt. So konnte die heiße Luft entweichen und der Boden wurde wieder bespielbar.

Das am Ende Sharapova das Match dann gewann, ist doch eher unwichtig, oder? 😉

YouTube responded to TubePress with an HTTP 410 - No longer available

Ein Kommentar

  1. „The one ball“