Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten

Kleiner Hase, sei gut oder China, dein Volk komme

In diesem Comicstrip (meinem ersten WeBlog-Comic übrigens) werden die beiden Seiten Chinas postuliert. Anlässlich des Jahr des Hasen, welches das Jahr des Tigers ablöst, werden zwei Videos gezeigt.

Das erste wurde im Auftrag der Regierung angefertigt und zeigt China so, wie es repräsentiert und wahrgenommen werden möchte.

Das zweite Video, aus der Feder einer Beijinger Animationsgruppe, stellt China so dar, wie es viele Bürger sehen: Tiger, die durch brutale Unterdrückung über die Hasen herrschen, bis diese anfangen zu revoltieren und mit ebenfalls bestialischen Methoden die Dominanz der Tiger brechen.

Alles in allem, zeigt das Video vor allem, was in den Menschen dort vorgeht und wie schwierig es den chinesischen Zensurbehörden zunehmend fällt da Internet ‚sauber‚ zu halten. Das Internet wird immer unbeherrschbarer und die Möglichkeiten subversives Gedankengut der breiten Öffentlichkeit zu unterbreiten werden immer wahrscheinlicher. Ägypten lässt Grüßen.

Viel Vergnügen mit meinem ersten Webcomic:

Webcomic China das Jahr des Hasen loest das Jahr des Tigers ab

Linkliste:

Diese beiden Hasen im Webcomic sind übrigens Kaninchen und hören auf den Namen Pumba und Merlin. Ich muss sie wohl recht gut getroffen haben, da sie sofort von allen als solche erkannt worden sind. Und ja, Merlin ist tatsächlich so verfressen wie er rüberkommt 😉 Oj, jetzt fällt mir ein, was ich vergessen habe: Pumba ist ein dominantes Kaninchenweibchen und rammelt gerne den Merlin, ist aber trotzdem ein Weibchen 😉 Werde demnächst an ihr noch was ändern müssen…. Kann also sein, dass ich diesen Comicstrip nochmal aktualisieren werde.

Wie immer bin ich offen für jede Meinung, auch gegenüber Kritik, wobei ich dann in Erwägung ziehen müsste, meine beiden Kampfkaninchen auf euch loszuhetzen 😉

5 Kommentare

  1. Nachtrag: Wer das zweite Video nicht ans laufen bekommen hat, der kann jetzt aufatmen 😉 Ich habe in dem Plugin Shadow JS die Option für Videos im Overlay-Fenster ausgeschaltet. Damit dürfte alles wieder gut sein.

  2. Haha der dicke Hase sieht lustig aus :) Das er hungrig ist, kann ich verstehen, ich bin in China auch immer nur am Essen – Die Küche dort ist einfach so fantastisch 😉

  3. Ich wünschte es gäbe in Deutschland auch ein Chinarestaurant, bei dem man auch mal wirklich chinesisch essen könnte, aber so gibt es nur deutsches chinesisch 😉

    Wobei, alles würde ich da glaube ich auch nicht essen…

  4. Es gibt solche Restaurants tatsächlich, nur sehr wenige und sie sind sehr schwer zu finden.

    In Hamburg kenne ich eines: Das Golden in der Wartenau. Da ist die Karte extra in 2 Teile geteilt, „verdeutschtes essen“ und „richtiges essen“.

    Ich habe das über qype gefunden. Guck da doch mal, vielleicht findest du da wo du wohnst auch so etwas…

    LG

    Lucas

  5. Vielleicht sollte die Karte besser lauten: für deutsche Mägen und für chinesische Mägen. Ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung.

    Aber ich bezweifele schon etwas, das sogar das echt chinesische Essen außerhalb von China so schmecken kann wie im originalen.
    Die Zutaten sind ja auch ganz andere. Obst, Gemüse und Kräuter aus Italien beispielsweise sind hier nicht zu erhalten, also wird es nie so schmecken können wie aus dem Ursprungsland.

    Auf einen Versuch werde ich es trotzdem ankommen lassen und nach deinem Tipp einen ‚echten‘ chinesen in der Nähe suchen. Hamburg ist schon etwas weit…