Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten

Artikelart Nr.1,Teil1, Web-Fundstücke puristisch und die Community

Ganz am Anfang meines Blogger-Daseins hatte ich die recht naive Vorstellung, dass ein gutes Konzept  und eine gute Vorarbeit ausreichen würde, um dann bald so viele Besucher auf meiner Seite ziehen zu können, dass beinahe automatisch eine rege und fleißige Community entstehen würde.

Das Ursprungskonzept:

Mein Ursprungskonzept bestand darin, gute Links zu finden ( gut im Sinne von spannend, informativ, lustig etc… ) und diese nur mit dem nötigsten Begleittext zu posten. Kein überflüssiges Gesülze, keine SEO-Verrenkungen, keine Bilder.
Nur die nötigste Information und nichts weiter.

Die Mitglieder, also die angemeldeten und verifizierten User konnten selber Links posten und verwerfliche Inhalte markieren bzw. entfernen.

Jeder – auch der normale Besucher – konnte kommentieren,  so dass eine rege Diskussion entstehen sollte.

Der technische Hintergrund:

Das ganze lief damals noch unter einem aufgemotzten Drupal. Ich hatte sowohl am Theme als auch am Code einiges angepasst und verändert.
Viele Plugins – auch noch welche die sich noch in der Beta-Phase befanden, verpassten der Seite die erwünschte Funktionalität.

Alles gut?:

Von diesem Grundkonzept war ich damals überzeuget und bin es noch heute.

Nach einem halben Jahr, in dem ich es nicht geschafft habe eine nennenswerte Community aufzubauen, habe ich diese Artikelart dran gegeben und bin auf WordPress umgestiegen um einen reinen Blog zu führen.

Gründe des Scheiterns:

Über die Gründe, warum aus diesem eigentlich schlüssigen Konzept letztendlich nichts geworden ist, werde ich morgen berichten.

Ich möchte selber noch ein wenig darüber nachdenken, weil im Nachhinein der eine oder andere Punkt eine andere Wichtigkeit haben mag.

Einen schönen – hoffentlich weniger Mückengeplagten – Abend wünsche ich euch :-)

Philipp

Kommentare sind deaktiviert.

\\n