Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten
it's a sad day

Wenn schon wieder ein Hautier stirbt

Nee Leute, heute kriege ich nicht viel gebacken. Heute ist unser zweites Kaninchen, der Merlin, gestorben.

Diesmal (ich hatte vor knapp einem Jahr von dem ersten Kaninchen, Pumba, berichtet) war es nicht der Gärtner mit dem Herzinfarkt-Getöse seinem verdammten Laubwegpuste-Höllen-Gerät, sondern eine Mischung aus fieser Heuschnupfen-Allergie, allgemein schwachem Zustand und Kraftlosigkeit. Mochte nicht mehr richtig essen. Den Winter hat er gut überstanden, aber der Frühling war nicht mehr seins. Er ist auf dem Schoß meiner Frau verschieden. Sind ziemlich fertig, von den Kindern ganz zu schweigen.

Für Nicht-Haustierbesitzer wahrscheinlich eine kaum nachvollziehbare lol-Nummer, aber die anderen werden es verstehen.

Zur Info, Merlin ist übrigens auf dem Header-Bild das schwarz-weiße Kaninchen und Pumba links daneben das bläulich graue.

Blume, die ‚Ersatzfrau‘ (klingt blöde, ich weiß), ist ein richtiges Kaninchen und kein Zwerg-Kaninchen ist mindestens doppelt so groß wie Merlin, aber die beiden waren ein sehr eingespieltes Kuschelteam, wird baldigst wieder einen Kompagnero benötigen. Alleine ist nix. Also geht das halt immer so weiter…

Ich werde die Tage noch ein Foto posten. Ich wollte nur eben mal das Datum markiert haben. 16. Juni 2011 Pumba, 22. April 2012 Merlin. Aus ende…it's a sad day

Nur ein relaxter smolli ist ein guter smolli

Relax, mach mal keinen Streß, alter!

Ab Montag sind die Ferien, die eher Arbeitsferien gewesen sind, vorbei.

Die Anzahl der Schüler ist mittlerweile von 19 auf 6 geschrumpft, bald werden es nur noch 5 sein. Ein gutes Schuljahr vor dem Ende der Weiterbildung zum Fachinformatiker. 4 Jahre werden es dann gewesen sein.

Die Abschlussarbeit – eine App für Android-Phones, soviel darf ich schon einmal verraten – befindet sich auf gutem, wenn auch holprigem Wege.

Ich versuche es, die Familie so gut es geht, nicht nicht zu sehr in den Sog mit reinzuziehen, aber bis Ende Mai muss die App stehen um dann noch Zeit für die Dokumentation und die Präsentationsvorbereitung zu haben.

Und trotzdem bin ich relativ cool und relaxed (auch wenn die Kleine gerade einen Tobsuchtsanfall kriegt, weil sie ihren Willen nicht durchgesetzt bekommt ;)) Yeah, Lautstärke nagt schon an meinem Nervenkostüm. Ganz extrem sogar, puhhhhh.

Warum ich trotzdem noch relativ entspannt bin? Keine Ahnung, ich nehme einfach nicht alles so ernst und versuche mir meine geistigen Auszeiten zu nehmen wo immer es auch geht. Auf dem Klo ist für Männer — Frauen würden so etwas nie verstehen 😉 – immer nett, lange Duschen, ein Bildchen zeichnen, etwas schreiben, locker bleiben halt. Ach ja, und Planung natürlich. Mir hat das Kanban-Systen ungemein geholfen Ordnung über mein Arbeitsaufkommen zu halten. Als personal Kanban implementiert könnte ich nicht mehr ohne. Vielleicht schreibe ich mal darüber einen Beitrag.

Nur ein relaxter smolli ist ein guter smolli

Ein total relaxter smolli-yogi

Egal, eigentlich wollte ich nur mal kurz ein Update über meine zukünftigen Planungen bekannt geben. Denn die Veröffentlichungs-Intervalle sind schon brutal. Lasse mal gucken: vor 7 Tagen, dann 38 Tage Pause, 20 Tage Pause, sagenhafte 134! Tage Pause. Das war aber auch die Projekt-Anfangszeit. Eine ziemlich turbulente Eingewöhnungsphase mit dem frühen Exitus eines Team-Kollegen und der Einarbeitung in eine komplett neue Materie, Java, Android-SDK, SQLite, PHP, MySQL, XMLRPC, dazu wöchentliche CISCO-Prüfungen. Bähhh!

Also, was steht nun auf meiner Agenda?

  • Erstens, möchte ich nun wieder regelmäßig und in kürzeren Abständen Beiträge und Bilder posten. Wöchentlich wäre mein angestrebtes Ziel.
  • Zweites, habe ich schon einen neuen Comic in der Mache, etwas für eine tägliche Veröffentlichung. Die Idee dazu kam mir bereits in den letzten Sommerferien (wenn ich Zeit habe, komme ich immer auf eine Menge dummer Ideen ;)). Auch, wenn ich schon einiges vorgearbeitet habe, möchte ich letztendlich erst NACH diesem Schuljahr, also ab Juni/Juli mit dem posten anfangen.
  • Drittens, plane ich noch ein drittes, kleines Projekt, was aber mit Zeichnen weniger zu tun haben wird als mit dem Schreiben. Dazu zu gegebener Zeit noch mehr.

Wer jetzt glaubt, dass ich mich damit übernehme, den kann ich hoffentlich beruhigen. Ich denke, dass ich es geschafft habe, die Projekte so gestaltet zu haben, dass – man wird ja weiser und älter 😉 – sie zu meinem möglichen Arbeitskontingent passen.

Auf jeden Fall, sind das Projekte, die mir schon länger in der einen oder anderen Form im Kopf rumschweben und einfach mal angepackt werden mussten. Wat mut, dat mut! 😛

Jo Mensch, eigentlich wollte ich gar nicht so viel geschrieben haben, aber die Tinte floß gerade so schön 😉

Bis denne.

Wo ist der Zusammenhang zwischen Jesus, dem Kreuz, dem Osterhasen und den buten Eiern.

Was haben Ostereier mit Jesus gemeinsam?

Ich habe echt keine Ahnung, was mich bei diesem Smolli-Bild mit dem gekreuzigten Jesus, dem Milka-Osterhasen und den bunten Eiern geritten hat.
Mich hat da wohl der Flow getrieben 😉 Vielleicht war es aus die Paarung aus Projekt-Abgabe-Streß, die langwährende Blogabstinenz und der angestaute kreative Überdruck, was auch immer, was raus mut, mut raus, wie man hier so schön sagt 😛

 

Mich erstaunt aber vielmehr, wie relativ zahm das Bild geworden ist, ich hatte es eigentlich deftiger vor… Nun ja, kein großes Gelaber mehr, hiermit wünsche ich euch allen froheste Ostern, dicke bunte Eier und weder eine Verstopfung, noch sonst eine Ei-Vergiftung!

Ach, falls jemand den genauen Zusammenhang zwischen bunten Ostereiern und dem gekreuzigten Jesus kennen sollte, bitte ich um Erleuchtung, aber bitte nicht Nach-Googlen, das kann ja jeder 😉

 

Wo ist der Zusammenhang zwischen Jesus, dem Kreuz, dem Osterhasen und den buten Eiern.

PS 1: Das Bild ist recht breit und hoch, daher bitte einmal klicken für die Original-Größe.

PS2: Es hat mir unter den Fingernägeln gebrannt einen kleinen Cartoon-Text anzufügen, aber es viel mir beim besten Willen nichts unkompromittierbares ein 😛 . Wenn der eine oder andere was in petto haben sollte, immer her damit…

Smolli Cartoon meteorologischer Frühling

Meteorologischer Frühlingsbeginn als Vorgeschmack

Der ‚richtige‘, also der astronomische Frühling ist im Jahr 2012 diesmal am 20. März. Um 6:14 für wen es interessiert (mich persönlich keinen Deut :)).

Und was soll jetzt der ganze Schmuh mit dem Frühling?

Smolli Cartoon meteorologischer Frühling
Der meteorologischer Frühlingsbeginn ist ja heute am 01. März, immer am 01. März, weil er das Jahr so wunderbar viertelt und für Statistiken etc. BlaBla so praktisch ist.

Eigentlich nichts weiter, ich brauchte nur einen Platzhalter-Artikel, weil ich ein kleines Smolli-Bild gezeichnet habe, das ich hier noch einbauen möchte.


Update!: Das Teil, das mir die Arbeit erleichtern sollte ist zwar da, aber ich habe das Bild leider so groß in meinem Notizbuch angelegt, dass ich es mit meinem – jetzt kann ich es ja sagen – Handscanner nicht gänzlich eingescannt bekommen habe. Dumm was?
Also eben den anderen Weg über meine Samsung-Galaxy-Tab mit Cam-Scan. Geringere Auflösung, aber trotzdem eine gute Ausgangsbasis.
Demnächst gibt es dann den ausführlichen Testbericht.


Ist lange her das mit den Bildern, oder? Über die Hintergründe habe ich bereits mehrfach berichtet, und bis Ende Juni wird es auch nicht besser werden, ABER!! ich meine und hoffe einen Weg gefunden zu haben meine Zeichnungen schneller von Papier nach Digital verarbeiten zu können. Momentan ist der Weg wirklich viel zu Zeitaufwändig.

Sobald das nette Teil, das ich heute bestellt habe eingetrudelt ist, werde ich einen Versuch starten und darüber berichten.
Solange bleibt das Bild-Feld mit einen Archiv-Bild als Platzhalter befüllt 😛

Bis denne…

Autplay für USB Sticks und SD-Karten aktivieren

Erstellen einer leeren Datei fester Größe, DropBox tauglich

DropBox wird immer besser und entwickelt sich weiter.
Die neue Funktionalität ermöglicht es Fotos von Kameras und USB-Sticks direkt zu Eurem DropBox-Account hochzuladen.

Für alle Beta-Tester verschenkt DropBox daher 5GB Zusatzspeicher, 500 MB bei der Installation des Beta-programmes und den Rest, wenn Ihr noch weitere 4,5 GB an Fotos hochladet.

Natürlich möchte nicht jeder so viele Fotos – womöglich private – einem Beta-Feature anvertrauen, daher ist es ganz sinnvoll dieses erst einmal zu testen.

Die jeweils aktuellste Beta-Version gibt es im DropBox-Forum. Am besten immer wieder mal reinschauen, denn die Betas veralten schnell.

Bei Cashy haben einige Leser eine speziell mit Photoshop erstellte 4,5GB große Datei zum Download zur Verfügung gestellt.

Dummerweise akzeptieren Fat32 formatierte Sticks nur 2048kb. Und meine SD-Karten haben alle nur 2GB Platz. Also musste eine andere Lösung her.

 

Für Windows XP, Vista und windows 7 gibt es aber glücklicherweise eine  interne Lösung dafür:

  1. Ruft das Dos-Fenster auf (cmd im Start-Menü-Suchfeld eingeben)
  2. Daraufhin erscheint als Ergebnis des Suchvorganges das Command-Dos-Fenster.
  3. Wichtig! Führt cmd mit Administratorrechten auf, sonst lässt sich das Tool nicht ausführen.
  4. In dem Dos-Fenster gebt folgendes ein:fsutil file createnew c:\test.jpg 2576980378

Das Schema lautet:
fsutil file createnw [Pfad+Dateiname] [Dateigröße in Bytes]

Um also 1GB zu erhalten, rechnet ihr 1 GB 1024 x 1024 x 1024 = 1073741824 Bytes

Damit könnt ihr also ganz einfach leere Dateien beliebiger Größe erstellen.

Auf dem Stick oder der SD-Karte müsst Ihr noch einen Ordner DCIM erstellen und die neue(n) Datei(en) rein kopieren.

Übrigens, es kann schon etwas dauern bis auch die ganzen 5GB freigeschaltet werden. Dafür sind sie aber netterweise dauerhaft. Die Bilder könnt ihr nach der Synchronisation wieder entfernen. Der Platz bleibt ja.

 

Noch ein Tipp am Rande, wenn es Euch nicht gelingen sollte, den USB-Stick oder die SD-Karte automatisch von Windows erkennen und aufrufen zu lassen, dann kann es daran liegen, dass der Autoplayer noch nicht konfiguriert worden ist.

 

Um das Problem zu beheben, hat bei mir folgendes geholfen:

  1. Im Windows Start-Menü-Suchfeld gebt ein gpedit.msc
  2. Unter Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Richtlinien für die automatische Wiedergabe.
  3. Bei mir waren da alle vier Einträge deaktiviert. Setzt nun die ersten drei Einträge (durch Doppelklick) auf Deaktiviert.
  4. Das war es auch schon, Autoplay müsste nun funktionieren.

Ich habe mal ein Screenshot dafür erstellt. Die Originale Microsoft-Erklärung findet ihr hier.

 

Autplay für USB Sticks und SD-Karten aktivieren

Autplay für USB Sticks und SD-Karten aktivieren

Auf jeden Fall ist das wieder mal ein netter Zug von den DropBox-Machern. Ob ich da nun meine wirklich privaten Fotos drauf schieben würde, glaube ich allerdings eher nicht.
Ein Problem ist momentan auch, dass mit der jetzigen Beta die Dateien auch noch alle umbenannt werden und eine eventuelle Ordner-Hierarchie nicht übernommen wird.
Als Foto-Archiv also eher noch nicht zu gebrauchen.

Seite 7 von 50« Erste...56789...203040...Letzte »