Cartoons, Comics, Illustrationen, Doodles und Auftragsarbeiten
Logo_Linux_Mint

Tutorial: Installation von Linux Mint unter VMware und VirtualBox


Logo_Linux_MintWas jetzt folgt, ist eine kurzes Tutorial darüber, wie ich unter Windows 7/64 mit Hilfe von VirtualBox und dem VMware-Player Linux Mint in einer virtuellen Umgebung installiert habe.

Warum die Mühe mit Linux?

Das ganze ist für mich nur der erste Schritt, denn am Ende der Odyssee möchte ich ein sauberes Linux Mint haben, mit dem ich in der Lage sein möchte, sowohl ein Großteil der anfallenden Aufgaben als Blogger und Comiczeichner erledigen zu können.

Aber auch das ist nur ein Schritt, denn – einige wissen ja bereits, dass ich mich in einer Fortbildung zum staatl. gepr. Informatiker befinde – für das Abschlussprojekt möchte ich unter Linux eine App für Android-Phones entwickeln.

Warum unter Linux Mint und nicht unter Windows? Ehrlich gesagt, wird mein Windows-System immer so schnell mit zig Anwendungen und Treibern zugemüllt, dass es immer langsamer hochfährt, langsamer so weit ist, dass ich endlich loslegen kann und auch insgesamt träger wird. Darauf habe ich keine Lust mehr.

Daher soll mein Basis-System ein leichtes Windows sein und alles was ich auslagern kann, wird eiskalt in einer virtuellen Maschine ausgelagert. Weiterlesen →

Fremdblog Webcomic Version 01

Webcomic für fremden Blog, ein erster Eindruck

Vor einiger Zeit bin ich gefragt worden, ob ich nicht Lust und Zeit hätte für einen fremden Blog einen Webcomic zu erstellen.

Lust immer, Zeit … na ja … aber bei einem Veröffentlichungsrhythmus von vier Wochen sollte das irgendwie rein zu packen sein. Hoffe ich zumindest 😉

Es hat ein bisschen was gedauert auf die Idee zu kommen, es ist gar nicht so einfach für jemand anders einen Comic zu erstellen.

Der ‚Auftraggeber‘ hat den ersten Ansatz noch gar nicht gesehen, aber da für ich heute sonst nichts zum zeigen habe, dachte ich mir, was spricht dagegen, den ersten Entwurf zu präsentieren :)

Im ersten Ansatz ging es für mich erst einmal darum die Protagonisten in passender Form darzustellen. Was Ihr in dieser ersten Skizze sehen könnt, ist eine Mischung aus den angedachten Charakteren – von Hand gezeichnet – in einer ihrer möglichen Umgebungen – schnell mal digital gezeichnet – zu zeigen.

Da kann man schon sehen, dass es knapp mit dem Platz werden könnte. Mal sehen was mir dazu noch einfällt. Die „alle Charaktere immer zeigen“-Methodik wird je nach Textmenge schwer durchzuhalten sein.

Und nein, ich werde nicht verraten, für welchen Blog das Webcomic sein wird. Vielleicht finden sie ja den Ansatz dermaßen grottenschlecht und meinen Humor sowieso, dass ich mich gekränkt in einen Kloster zurückziehen werde (was gar nicht mal sooo schlimm wäre, diese Ruhe…. ;))….

Fremdblog Webcomic Version 01

Ach ja, eine Frage an die betroffenen Protagonisten: Erkennt Ihr Euch wieder? 😉

Die Super-Nanny: Mutter sein heißt fühlen

Super Nanny sagt: Mutter sein heißt fühlen

Ein neuer Cartoon für Euch! War ich eben ganz passiv und matt mit leerem Blick den privaten Sender Vox am schauen. Plötzlich kam da eine kleine Vorschau der Super-Nanny (Bitte keine Kommentare, war echt nur eine Vorschau… ;)) Das letzte was dann bei mir hängen blieb, war der Spruch: „Mutter sein heißt fühlen!“

Yo dachte ich, recht hat die gute Frau. Tritte in alle möglichen und unmöglichen Bereiche, Brillen regelmäßig zu einem Kunstwerk verbogen, Bisse, Kratzer, Trommelfellterror. Echt also, Mutter sein heißt fühlen, aber Vater auch und gerade vierjährige treffen wunderbar besonders die empfindlichen Teile, Jodel….

Mutter fühlt:

Die Super-Nanny: Mutter sein heißt fühlen

Liebe Super-Nanny: Wir fühlen, wirklich, wir fühlen unendlich viel…

Coq au Vin - morgendlicher Weckruf

Da kräht der Hahn, Aufstehen, Arbeiten…

Die Ferien sind bald passé – zumindest hier in NRW – und der Wecker muss wieder drastisch vorgestellt werden.

Die Schulkinder müssen ja zu einer unmenschlichen Zeit in der Schule antanzen, pünktlich bitteschön. Je nach Fahrtweg werde ja schon einige um 6 Uhr oder sogar noch früher aus Bett gekarrt; grausam ist die Welt.

Das wird auch für mich eine ziemliche Umstellung sein. Ich als durch und durch nachtaktiver Arbeiter, der zwei bis drei Wecker braucht um überhaupt einen kleinen Funken Lebenssaft durch meine Synapsen fließen zu lassen. Und dann die kleinen, schnarchenden Kinder wachrütteln, der ganze Stress früh morgens.. Nein, da bin ich wirklich nicht scharf darauf.

Andererseits kann ich wieder vormittags was arbeiten 😉

Als kleine innerliche Befriedigung der aufkeimenden morgendlichen Aggressionsgelüste habe ich diesen Cartoon gezeichnet.

Coq au Vin:

Coq au Vin - morgendlicher Weckruf

lang her mit letzten Beitrag

Zurück aus dem Urlaub an der Nordsee als Comic

Mensch Menno, drei Wochen Urlaub und keiner hat etwas gemerkt, oder doch? ; Die dauernden Erzählungen von wegen DSL kaputt und nur GPRS und so.
Die Wahrheit ist: Mein DSL funktioniert – immer noch – tadellos. Aber der Datenempfang an der norddeutschen Küste in Harlesiel (Nordsee )war wirklich mies. Nicht ganz so mies wie in Oberwössen in Bayern das letzte Jahr, aber es war echt eine mühsame Angelegenheit.

Erst am vorletzten Tag entdeckte ich eine urgemütliche Teestube am Kanal mit leckerem Kuchen und WLAN kostenlos!! Arghhhh…!

Egal, da ich jetzt mein neues LightTable habe (werde demnächst nach gründlichem Testen ausführlicher darüber berichten) dachte ich mir, warum nicht direkt mal austesten und meine Urlaubsanmerkungen in Comicform darstellen.

lang her mit letzten Beitrag
Neugier auf Urlaub
Urlaubswochen eins und zwei
Urlaubswoche drei und Fazit

Unser persönliches Fazit lautet: Wenn die Sonne scheint ist es beinahe überall schön. Aber wehe, wenn es nur regnet, dann ist es für die Erwachsenenerholung Essig 😉
Ach ja, die Mücken sind echt fies, Riesenwatschn verursachen die Biester…

Seite 9 von 50« Erste...7891011...203040...Letzte »